Gebrüder Fankhauser

Kilbischwinget Alpthal

Gestern, Samstag nahmen Erich und Marco die Fahrt Richtung Alpthal unter die Füsse und besuchten das Kilbischwinget welches der Schwingklub Einsiedeln durchführte. Leider lief es ihnen nicht optimal. Sie mussten sich am Ende mit je zwei verlorenen Gänge zufrieden geben. 

Notenblatt Erich, Rang 4 mit 56.75 Punkte: Florian Hasler 0, Andreas Gwerder +, Adrian Steinauer 0, Daniel Schuler +, Michael Hess +, Lukas Bernhard +

Notenblatt Marco, Rang 7 mit 56.00 Punkte: Christian Schuler -, Albert Diethelm +, Reto Baumann +, Adrian Steinauer 0, Daniel Inderbitzin +, Andreas Höfliger 0

Im Schlussgang standen sich die beiden Klubkollegen Martin Grab und Adrian Steinauer gegenüber. Nach rund 7 Minuten konnte Martin Grab mit einem Gammen zum Seigerwurf ansetzen. 

Wir gratulieren Martin zu diesem Sieg an seinem Heimfest. 

Freundliche Grüsse

Gebrüder Fankhauser

57. Bergschwinget Sörenberg

Mit grosser Freude durften wir das diesjährige Bergschwinget in Sörenberg beenden. Das sogleich Erich und Marco den Festsieg im Schlussgang unter sich ausmachen konnten, hätten wir nicht zu träumen gewagt. Bewundernswert war die Leistung von Erich. Nach dem er über einer Woche an einer Mittelohrentzündung litt und die Teilnahme nicht definitiv sicher war, überraschte er uns alle mit dem Festsieg. 

Notenblatt Erich, Rang 1 mit 58.50 Punkte: Adrian Dober +, Urs Doppmann +, Jonas Burch +, Roman Fellmann +, Christian Gerber +, Marco Fankhauser +

Notenblatt Marco, Rang 2 mit 58.25 Punkte: Christian Gerber +, Fritz Ramseier +, Jonas Troxler +, Niklaus Wüthrich +, Alexander Hirsiger +, Erich Fankhauser 0

Wir möchten uns recht herzlich dem gesamten OK Sörenberg wie auch dem Siegerpreis Spender Avia Schätzle AG in Schüpfheim unter der Leitung von Patrick Schätzle und dem Leiter vom Büro in Schüpfheim Ruedi Felder bedanken. 

Mit freundlichen Grüssen

Gebrüder Fankhauser

124. Brünigschwinget 2017

Am Sonntag 30. Juli durften Erich und Marco beim lengendären Brünigschwinget welcher mit 28 Eidgenossen sehr gut besetzt war teilnehmen. Mit grosser Vorfreude blickten wir schon länger auf das Brünigschwinget. Leider wurde die Vorfreude durch den Unfall von Reto wieder gedämmt. Und so gingen nur Erich und Marco in die Hosen. 

Mit harzigem Start am Vormittag von beiden wendete sich das Blatt nach dem Mittag und so konnten Erich und Marco im sechsten Gang um das begehrte Eichenlaub schwingen. Erich brauchte eine Maximalnote gegen den Nordostschweizer Eidgenossen Domenic Schneider. Nach intensiver Gangdauer und Chancen auf beiden Seiten verlor Erich diesen entscheidenden Gang. Das glücklichere Ende hatte Marco gegen den zähen Eidgenossen Damian Gehrig, und somit durfte sich Marco zum ersten mal den Brünigkranz aufsetzen lassen. Nach den sehr knapp verpassten Kränze am Basellandschaftlichen, Stoos- Schwinget, Innerschweizer Schwingfest und Rigi-Schwinget ist die Freude bei Marco umso grösser über den gewonnen Kranz auf dem Brünig. 

Notenblatt Marco, Rang 5 mit 56.25 Punkte: Kilian von Weissenfluh -, Urs Schütz -, Heinz Habegger +, Beni Notz +, Kilian Wenger 0, Damian Gehrig +

Notenblatt Erich, Rang 11 mit 54.75 Punkte: Patrick Schenk -, Florian Weyermann 0, Niklaus Wüthrich +, Jan Wittwer -, Marcel Kuster +, Domenic Schneider 0

Wiel sich im Schlussgang die zwei Oberländer Bernhard Kämpf und Kilian Wenger die Punkte teilten gab es mit Philipp Reusser und Christian Stucki gleich zwei weitere Schwinger welche sich den Brünigsieg mit Bernhard Kämpf teilten. 

Wir gratulieren diesem Trio zum Sieg. 

Freundliche Grüsse

Gebrüder Fankhauser

Fotogalerie

In unserer Fotogalerie findet ihr Fotos von diversen Schwingfesten und Anlässen.