Gebrüder Fankhauser

Herbst Schwinget Schachen 2016

Zum Jahresabschluss auf luzernischem Boden fand heute in Schachen das Herbst Schwinget statt. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Marco im Frühling und Erich nach dem Eidgenösischen war nur noch Reto einsatzfähig.

In Schachen startete er erfolgreich gegen Stefan Binggeli, André Muff und Roger Müller. Im vierten Gang fand er gegen Michael Müller kein siegesrezept und dieser Gang endete gestellt. Um den Einzug in den Schlussgang wurde ihm der nach vier Gänge führende Sven Lang zugeteilt. Dieser Gang entschied Reto mit der Maximalnote für sich. Da viele Gänge im fünften Gang gestellt endeten und Sven Lang trotz der Niederlage im fünften noch genug Punkte aufwies gab es im Schlussgang erneut die Paarung Sven Lang gegen Reto. Doch nach intensiven Minuten endete dieser Schlussgang gestellt und für Reto genügte es Dank dem Punktevorsprung das Schwingfest in Schachen als Sieger zu beenden.
Nach dieser nicht einfachen Saison freuen wir uns um so mehr über den Sieg von Reto heute und Blicken zuversichtlich in die Zukunft. Herzlichen Dank den Spender des Siegesrindes "Pinga", Otto Husmann und Edi Bachmann.

Wir gratulieren auch Sven Lang zu seiner heutigen Leistung rechtherzlich.

Sein letztes Schwingfest bestritt heute unser Klubkollege Adrian Scherer. Wir wünschen Adi auf dem weiteren Weg neben dem Schwingplatz alles Gute.

Vielen Dank den treuen Fans für eure Unterstützung während der ganzen Saison.

Bis bald und allen einen schönen Sonntagabend.

Gebrüder Fankhauser

Allweg-Schwinget 2016

Bei wunderschönem und warmen Spätsommerlichen Temperaturen  fand gestern in Ennetmoos das traditionelle Allweg-Schwinget statt. Nach der sehr guten Platzierung beim Kemmeriboden Schwinget beendete Reto das Allweg-Schwinget auf dem guten 6. Schlussrang. Sogar eine Schlussgangteilnahme war möglich. Doch im fünften Gang um die Schlussgangqualifikation verlor er gegen den Eidgenossen Mike Müllestein.

Reto wies folgendes Notenblatt vor: Carlo Gwerder o, Adrian Gander +, Beat Suter +, Marco Ulrich +, Mike Müllestein o, Toni Omlin +
somit klassierte er sich mit 57.00 Punkte auf dem guten 6. Schlussrang.

Da der Schlussgang zwischen den Eidgenossen Mike Müllestein und Marcel Mathis resultatlos endete gab es gleich zwei Festsieger mit Bruno und Reto Nötzli.

Wir gratulieren Bruno und Reto zum gemeinsamen Festsieg auf dem Allweg.

Den zurücktretenden Schwinger unter Ihnen auch der Eidgenosse Peter Imfeld wünschen wir auf diesem Weg alles Gute im neuen Lebensabschnitt.

Gruss Gebrüder Fankhauser

Kemmeriboden-Schwinget 2016

Nachdem enttäuschenden letzten Wochende in Estavayer zeigte Reto am vergangenen Sonntag eine eindrückliche Leistung am Kemmeriboden-Schwinget. Nach der Startniederlage gegen den Neueidgenossen Patrick Schenk besiegte er die fünf darauf folgenden Gänge erfolgreich und klassierte sich mit 58.00 Punkte hinter dem überlegenen Festsieger Christian Stucki auf dem sehr guten 2. Rang.

Notenblatt Reto: Schenk Patrick 0, Dummermuth Ueli +, Bläsch Christian +, Aeschlimann Martin +, Moser Michael +, Blaser Roman +

Der Schlussgang konnte Christian Stucki gegen Thomas Zaug für sich entscheiden. Gratulation an Chrigu zum Sieg im Kemmeriboden.

Seinen letzten Wettkampf absolvierte der sehr symphathische Emmentaler Eidgenosse Thomas Zaugg. Wir wünschen Thomas von Herzen auf dem weiteren Lebensweg ausserhalb des Sägemehls alles Gute.


Eine schöne Woche.

Gruss Gebrüder Fankhauser

Fotogalerie

In unserer Fotogalerie findet ihr Fotos von diversen Schwingfesten und Anlässen.